Der wohl am meisten genutzte Moment einer Frau, ihre Zukunft zu überdenken, ist die Schwangerschaft bzw. die Elternzeit. So war es auch bei Berit vor 3 Jahren. Sie fing an, wieder intensiv zu malen. Nicht mehr mit Acryl so wie sie es früher tat, sondern aus Zeit- und organisatorischen Gründen mit Markern. Diese liessen sich einfach schneller und unkomplizierter weglegen und die Zeichnung konnte auf unbestimmte Zeit ruhen. Eigenschaften die unbezahlbar für eine Neumama sein können.

Sie wiederentdeckte ihre Leidenschaft für Mode und Design und begann ihre Vorstellungen aufzuzeichnen und Ideen für Bilder in einem Buch nieder zu schreiben. Anfangs noch sehr umprofessionell, entwickelten sich ihre Zeichnungen  zu kleinen Kunstwerken die bald jung und alt in Form von Postkarten begeistern sollten. Seither zeichnet und entwirft sie in jeder freien Minute. Ob zu Hause, oder auf Reisen, bei der Arbeit oder Terminen, dass Skizzenbuch, ein paar Stifte und Tinte dürfen nie fehlen.

Auch in ihrer Hauptarbeit als Zahntechnikerin darf sie kreativ sein. Ab und zu hilft sie im Souvenirladen aus, wo sie auch gleich die Gelegenheit bekommt, ihre Postkarten direkt zu verkaufen. Aber am liebsten verbringt sie Zeit mit ihrer kleinen Familie, diese besteht aus ihrem Freund, mit dem sie nun schon seit 10 Jahren zusammen ist und ihrem kleinen Sohn.